Angesichts der immer sichtbarer werdenden Auswirkungen dersogenannten konventionellen Landwirtschaft und damit einhergehenden Klimaveränderung – Trockenheit, Rückgang der Insekten- und Vogelpopulation, Artenschwinden, Nitratbelastung, Erosion, Verlust der Bodenfruchtbarkeit, Baumsterben, Abhängigkeit von mineralischen Düngern und Pestiziden – stellt sich die Frage: Kann man moderne Landwirtschaft und Naturschutz in Einklang bringen? Wie kann ein Um-Denken der Landwirtschaft auf großer Ebene Einzug halten?

Eine Lösung dafür sind Agroforst-Systeme und das Keyline-Design.

Die Schlüssellinie (Keyline) ist eine Linie, welche die Höhenlinie im Gelände mit einem leichten Gefälle schneidet. Mit einer an das Gelände angepassten Linienführung zur Verstärkung der Tiefensickerung kann Dürren und Erosion vorgebeugt werden und somit ein großer Beitrag zum Humusaufbau und der CO²-Speicherung im Boden geleistet werden.
Die Agroforst-Struktur (Bäume und Sträucher) bewirkt Taubildung und stellt einen Verdunstungsschutz dar. So wird Grundwasser neu gebildet und Wasser in der Fläche gehalten. Über die ausgeräumte Landschaft fegt der Wind hinweg und wirkt wie ein Föhn, der die Feuchtigkeit mitnimmt. Gehölze auf dem Feld bremsen die Winde, sorgen für eine Verwirbelung und können durch die Verdunstung wieder Kühlung schaffen. Das Lokal- und Regionalklima lässt sich so nachweislich signifikant abkühlen.

Auf einer 2-ha-großen Ackerfläche bei Riesa wird ein Modellprojekt Agroforst im Keyline-Design im Herbst 2021 umgesetzt. Dieses wird im Workshop vorgestellt.

 

 

Landwirtschaft neu denken – ein Schlüsselerlebnis

 

Workshop mit Philipp Gerhardt am 11.11.2021 von 10-16 Uhr

Treffpunkt: 9.50 Uhr Alte Falknerei, Jahnatalstr. 4a, 01594 Jahnishausen

Bei der Umsetzung von Keyline Design werden Landschaften anhand der Geomorphologie analysiert, so dass klar wird, wie sich Wasser in ihnen bewegt und verteilt. Auf dieser Grundlage können unter anderem Bearbeitungs- und Pflanzmuster erstellt werden, die sowohl Oberflächen- als auch Bodenwasser entlang der Geländekontur leiten können, so dass es besser aufgenommen, verteilt und gespeichert werden kann.

Anhand des Pilotprojekts: Keyline-Design und Agroforst-System in Nickritz bei Riesa wird Philipp Gerhardt seine Arbeitsweise vorstellen und für Fragen rund um das Keyline-Design zur Verfügung stehen.

Auf 2 ha Ackerland in Nickritz (Riesa) entsteht ab November 2021 ein Agroforst-System im Keyline Design. Dafür pflanzen wir um die 150 Ertragsgehölze im Keyline-Design. Nähere Infos zum Projekt findest du unter: www.ltgj.de/acker oder am 11. 11. 2021 beim Workshop.

 

Info und Anmeldung bei: Ramona Kempf

e-mail: ramona_kempf(at)posteo.de oder Tel.: 03525 - 5763328

 

Kosten: 60 € Workshop
in bar oder Überweisung an:
Accademia Dantesca Jahnishausen e.V.
IBAN DE88 4306 0967 0067 8292 00
BIC GENODEM1GLS
Betreff: "Workshop Keyline-Design"

Mittagessen 10 € in bar vor Ort

Acker in Nickritz/Riesa, Sommer 2021